Jährliche Lohnrunde ohne Einigung

Zwischen den Verbänden und Cargologic konnte keine Einigung erzielt werden. Cargologic war nicht bereit, den Forderungen der Verbände nach generellen Lohnerhöhungen zu entsprechen. Diesem enttäuschenden Ergebnis der Lohnrunde zum Trotz wurden per 1. Januar 2017 folgende Änderungen beschlossen:
• Für Mitarbeitende im Monatslohn: Erhöhung der zusätzlichen Freizeit bei unregelmässiger Arbeitszeit von 20.00 bis 06.00 Uhr. Für einen SDO-Tag werden anstelle von bisher 65 noch 60 Nachtstunden benötigt.
• Für Mitarbeitende im Stundenlohn: Erhöhung des Lohnzuschlages auf CHF 6.75 pro Stunde zwischen 23.00 und 06.00 Uhr. Ausserdem Gewährung eines Zeitzuschlages von 10% aber der 25. Nacht pro Kalenderjahr für die gearbeitete Zeit zwischen 23.00 bis 06.00 Uhr.
• Gemäss den Empfehlungen des Stiftungsrates der Personalvorsorgestiftung der Cargologic AG aufgrund der reduzierten Umwandlungssätze werden die Pensionskassen-Sparbeiträge im Alter 25 bis 44 um 1.0% und im Alter 45 bis 65 um 2.0% erhöht. Diese höheren Beiträge werde je hälftig zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber geteilt.